Abenteuer Zanzibar

Zanzibar wo liegt das eigentlich? Es klingt recht exotisch, vielleicht in der Karibik oder gar der Südsee? Weit gefehlt, Zanzibar ist die größte Insel des gleichnamigen Archipels vor der Küste Tansanias im Indischen Ozean.

Anfang 2017 bin zufällig über eine sog. Error Fare gestolpert, hier wurde bei der Eingabe der Preise offensichtlich ein falscher Preis hinterlegt oder ein Preisbestandteil vergessen. Die meisten Airlines stornieren solche Fehler, Oman Air lies diese Fehlkalkulationen durchgehen. Zum Zeitpunkt der Buchung wusste ich absolut nichts über den Zielort, dies änderte sich je näher der Abflug rückte. Für den Abflug musste ich noch nach Luxemburg reisen, die Anreise verlängerte ich über Brüssel, Amsterdam, Rotterdam, Den Haag und Luxemburg selbst.

Cargolux und Luxair sind die beiden größten Airlines am Findel-Airport

Die Anreise nach Zanzibar erfolgte von dort über München und Muscat mit Luxair und Oman Air. Die Hinflüge mit Oman Air konnte ich durch einen glücklichen Zufall in die Business Class mit sehr günstigen Upgradevouchern einbuchen lassen.

Bilder von der Anreise in der Business Class von Oman Air.

Auf dem letzten Flug nach Zanzibar gab es noch eine nette Aussicht auf die Wüsten Ostafrikas sowie die Küste der Insel. Die Verpflegung bei Oman Air war ausgezeichnet, mir fehlte eigentlich nichts und so satt war ich noch nie in einem Flugzeug.

Nach der Einreise und finden eines geeigneten Taxifahrers zu einem halbwegs akzeptablen Preis ging es in die Unterkunft. Ich hatte den Aufenthalt in zwei Abschnitte unterteilt. Zunächst wollte ich ein paar Nächte in der Mangrove Lodge am Strand verbringen, ehe es die letzten 3 Nächte in die Hauptstadt Stone Town gehen sollte.

Im Restaurant bestelle ich erstmal ein Safari-Bier und genieße die Aussicht auf die Bucht.

Share